Total-Pervers.com

Gruppensex auf der Klassenfahrt

Gruppensex auf der Klassenfahrt

„Sex auf der Klassenfahrt? Das kannst du vergessen Tobias“. Mein Kumpel Max bekam sich vor Lachen nicht mehr ein. Die Tränen kamen ihm schon, als ich dabei war, die Kondome in meiner Reisetasche zu verstauen. „Du wirst sehen Max, ich bekomm die geilen Luder.“ Ich war mir sicher. Ich würde Sex auf der Klassenfahrt haben. Mit Gewissheit sogar. Als es am Montagmorgen los ging hatten die Weiber bereits eine enorme Anziehung auf mich. Ich hatte es auf Tina und Anne abgesehen. Die beiden geilen Luder waren die Augenweiden der Klasse. Ich würde sie beide bekommen, wenn wir erst mal auf dem komischen Zeltplatz angekommen sind. Gruppensex auf der Klassenfahrt, das hatte noch keiner.

Deutsche Porno Filme auf dem Zeltplatz

Ich hatte schon einige deutsche Porno Filme auf dem Zeltplatz gesehen. Gefickt werden kann da fast überall:

  • im Wald
  • am Strand
  • im Zelt
  • in der Dusche

Meine Möglichkeiten die beiden geilen Luder zu vernaschen waren unendlich. Ich entspannte mich und wartete auf die Ankunft. Nach endlosen Stunden im Bus waren wir angekommen. Ich schlüpfte hinter den Mädels aus dem Bus. Eine heißer als die andere. Geile Luder waren sie beide und beide hatten einen himmlischen Arsch. Mein Zelt baute ich fachgerecht neben den Weibern auf. Ich half natürlich beim Aufbau. Wie sollte ich sonst an die geilen Fotzen herankommen? Mein Klassenfahrt Porn kam mir immer näher.

Geiler Gruppensex im Zelt

Geiler Gruppensex im Zelt

Wir kamen uns schon am ersten Abend näher. Ich hing sozusagen wie eine Klette an den beiden Ludern. Sie waren von mir wahrlich beeindruckt und spätestens nach dem dritten Drink waren sie mir verfallen. Ich lockte die beiden Damen in mein Zelt, was natürlich um einiges größer war. Der letzte Schluck Sekt zeigte seine Wirkung. Sie waren wie Wachs in meinen Händen. Mein Plan ging auf. Gut das ich die Kondome doch eingesteckt hatte.

Mit wildem Gefummel begannen die Girls sich gegenseitig zu liebkosen. Herr im Himmel wie geil und ich mitten darin. Geiler Gruppensex im Zelt war meine genialste Idee ever. Anne und Tina schienen aber erst in Fahrt zu kommen. Sie streichelten sich die Brüste und fassten sich direkt in die Hose. Mein Schwanz stand bei diesen Anblicken wie eine Eins. Ich wollte mit machen und drängte mich zwischen die beiden. Das führte dazu, dass sie nun mir die Aufmerksamkeit widmeten. Mein dicker Schwanz war ihr Ziel. Ungeniert packten sie ihn aus. Herzlich willkommen im Paradies, Ladys. Anne und Tina zögerten nicht und begannen meinen dicken Kolben zu lecken und zu lutschen. Ich genoss dieses Gefühl einfach nur noch. Gierig zogen sie meinen Schwanz in den Mund und begannen meine Eier zu lecken. Ein himmlisches Gefühl breitete sich in mir aus. Bevor ich den Ludern noch in den Mund wichste, zog ich Anne von meinem Schwanz weg. Das Kondom war schnell übergezogen. Nun konnte es losgehen. Zwei saftige Mösen für einen Dödel. Mein Schwanz fand den Weg in Annes Muschi. Hemmungslos im beliebten Doggystyle schob ich meinen Dödel in das nasse Fickloch, während Anne und Tina sich liebevoll küssten. Den innigen Kuss der beiden zu sehen regte mich noch mehr an und ich rammte tiefer in das nasse Loch. Anne ihr Unterleib zog sich köstlich zusammen. Während ich weiter das nasse Loch fickte. Bevor sie mir das Sperma abzapfen konnte, suchte ich mit meinem dicken Dödel das andere nasse Loch. Tina war eng und feucht, als ich in ihre saftige Fotze stieß. Hemmungslos fickte ich ihre nasse Muschi von hinten bis mein Saft sich im Kondom ergoss. Befriedigt und angenehm erregt ließ ich mich zwischen die Mädels fallen. Beide von einem heißen Fick erschöpft schliefen neben mir ein. Erst am nächsten Morgen wurde die Nacht zur Realität. Alle drei wachten wir in meinem Zelt auf. Splitterfaser nackt. Mit beschämten Blicken verließen die Girls das Zelt vorsichtig. Natürlich bekleidet.

Max, mein bester Kumpel schaute mit einem breiten Grinsen in das Zelt hinein. „Geiler Gruppensex im Zelt?“, fragte er mich. „Logo!“, antwortete ich knapp. Der restliche Urlaub verlief ohne weitere Aktion.